Praktikantenstadl
 
Tuesday, 22. January 2002
Beiträge schreiben

Wie schon im letzten Artikel kurz angerissen, können mit Antville sehr einfach eigene Artikel/Gedanken/Splitter/Epen oder welche schriftliche Entäußerungen auch immer ins Netz gestellt werden. (Luft holen!)
Der Administrator/Contributor =A/C hat dieses Recht nach der Anmeldung, erkennbar vor allem am Menü, das nun den Link "create a story" beinhaltet.

Link Create a Story

Durch Klicken auf diesen Link öffnet sich das Eingabeformular für die neue "Geschichte"

Neuer Beitrag

Im Eingabebereich "Title" wird eine Überschrift erwartet.

Titel eingeben

Diese sollte schon neugierig machen, denn wie beim "Subject", dem Titel einer Mail, entscheidet der Leser häufig schon dann, ob es ihn interessieren könnte. Insbesondere die Möglichkeit, wie mit einem Staubsauger sich die neusten Meldungen (siehe RSS/Radio Userland) anbieten zu lassen, führt schnell zum Selektieren und damit Lesen per Überschrift und ersten Zeilen.
In das Feld "Text" wird, wie nicht anders zu erwarten war, der Text eingetragen.

Neuen Text eingeben!

Wie kommen nun die für viele Weblogs so wichtigen Links, Verweise auf andere interessante Websites, in den Text?
Dazu schreibt A/C den Link in einer Kurzform in den Text.
<% this.link to="alo.antville.org" text="Außerlomographische Opposition" %>
wird so zum Link Außerlomographische Opposition
Verlinkt man auf bestimmte Beiträge in Weblogs, sollte die "Adresse", die URL, die des sogenannten Perma-Links oder einfach "Link" sein, die häufig unter dem Beitrag steht (bei Antville wird man dazu aufgefordert mit "link me"). Ansonsten zeigt man nämlich nur auf die Site, und der Beitrag ist irgendwann Geschichte und gar nicht mehr sichtbar, weil im Archiv.

Aber auch Bilder aus dem Imagepool werden hier eingefügt (siehe Artikel Bild in Imagepool einfügen)
Sie werden mit Hilfe des symbolischen Namens eingefügt (hier nehmen wir mal als Beispiel das Bild aus dem Imagepool "Navigation"):

<% image name="Navigation" %>

Ein verkleinertes Bild wird übrigens eingefügt mit
<% image name="Navigation" as="thumbnail" %>

Wer sich schon ein wenig mit der Seitenbeschreibungssprache HTML beschäftigt hat, kann dieses Wissen im Text sehr wohl einsetzen. Es ist aber nicht unbedingt nötig. Antville will ja gerade von den Zwängen, sich als Publizist mit Technikbubble beschäftigen zu müssen, befreien. Es läßt aber trotzdem den Einsatz solcher Kenntnisse zu (bis hin zum Einsatz von Skriptsprachen).

Kommen wir nun zum dem Thema "Topics". Dieses neue Feature in Richtung Wiki in Antville ermöglicht eine Strukturierung im Weblog, thematisch zusammengehörige Stories können über den Menüpunkt "Topics" angezeigt werden. Darüberhinaus kann aus jedem Artikel durch eine spezielle Kennzeichnung eines Wortes, etwa < und > auf dieses Topic (also die Artikelsammlung) verwiesen werden, hier z.B. <Story>.
Der A/C hat im Story-Formular die Möglichkeit, den neuen Artikel schon angelegten Topics zuzuordnen, indem er bei "Select a topic" einfach aus der Topicliste ein Topic auswählt.

Auswählen des Topics!

Das Anlegen eines neuen Topics ist noch einfacher, der A/C schreibt einfach ein neues in das Formularfeld "create a new one".

Man kann aber auf dieses Feature verzichten und das Feld frei lassen (oder sich später entscheiden)

Wichtig ist die Listbox "status" - die herunterklappbare Liste:

  • offline,
  • online in topic,
  • online in weblog

Story publik machen!

Mit "online in weblog" ist die Freigabe zur allgemeinen Veröffentlichung gemeint. Wenn A/C also noch am Artikel arbeiten und nur mal die Ansicht testen wollen, können sie das über "offline" tun, ohne der Weltöffentlichkeit alle ihre Rechtschreibreformvorschläge zur Kenntnis zu geben. Der Beitrag ist nur für sie (wenn sie angemeldet sind) sichtbar. Erst bei "online in ..." kann die Story allen zur Kenntnis gegeben werden.(wird zu gern vergessen!) Bei "online in topic" wird die Story nur unter dem gewählten Topic (also über den Menüpunkt "Topics" oder über einen Link auf das jeweilige Topic) sichtbar.

Die Frage nach dem Recht zum Editieren "also editable for" ist imho eher selten anders als mit dem Standard "------", im Sinne von "kein anderer darf editieren" zu beantworten.

Recht zum Editieren festlegen!

Es ist aber ein Baustein eines Mini-Redaktionssystems, wie auch schon der vorhergehende Veröffentlichungsschalter. In einer Redaktion (z.B. einer Schülerzeitung) kann das sehr wohl Sinn machen (Buzzword: Workflow). Da gibt es "Subscriber", oder auch als Abonnenten bekannt, und Contributoren, also Beiträge liefernde Autoren, und natürlich den aktuellen Autor. Manche Weblogs haben nämlich wirklich mehrere Autoren, etwa KIMposant.ville. "Befördert" werden können die Subscriber übrigens über den Link "members" im Menü.

Zuletzt das wichtigste Element: der "Save"-Button, das Sichern der Story auf dem Antville-Server. Vorsicht: "Cancel" verwirft die ganze Story, keine Chance!

Abspeichern der Story!

War beim Status "online in..." ausgewählt, wird jetzt die Story auf der betreffenden Antville-Site bzw. ihren Topics veröffentlicht, ansonsten nur dem A/C angezeigt. Gleichzeitig wird auf der Antville-Startseite die geänderte Antville-Site in die Liste der zuletzt geänderten Antville-Sites aufgenommen. Und dann kommen auch schon die ersten Leser!

Und dann lesen sie die Tippfehler! Aber kein Problem. Denn wenn A/C angemeldet ist, kann er jeden seiner Beiträge bearbeiten.

Korrigieren mit Edit!

Dazu klickt er auf das "Edit" unter dem veröffentlichen Beitrag und landet im nun schon vertrauten "Story"-Formular. Dort können die Fehler gerichtet werden, und per "Save" kann der Beitrag wieder auf Antville gesichert, d.h. publiziert werden. PS: Man sollte aber nicht nach einer Riesen-Diskussion (Kommentarfunktion!) nicht den ganzen Beitrag umschreiben, da dann die Diskussion unverständlich wird!

... Comment

lesefluß optimieren?

hallo seewolf,

danke für die einführung in die techniken des bloggens. ich find's gut, daß du dich dessen angenommen hast.

einen vorschlag hätte ich aber: ich meine, es könnte den lesefluß in den beiträgen verbessern, wenn du die screenshots optisch vom rest des geschriebenen abhebst (durch nen schwarzen einpixeligen rahmen z.B.), weil ich (z.B. :) in meinen brausern denselben font habe wie du in deinem. :)

was meinst du?

... Link

Klar

wäre bei der nötigen Überarbeitung sowieso gekommen. Da muß ich sowieso viele Bilder neu machen, umschreiben und neues einbauen. Zur Zeit ist aber Großkampftag bis morgen abend, erst am Wochenende wird es frühestens etwas, vielleicht erst Anfang nächste Woche, da sind meine Frauen nicht da, dann kanns rund gehen.

... link

k3wl :)

danke.

... link


... Comment
selbstkorrrigierende farben

also, manchmal staune ich ja selbst.
mir ist es jetzt schon zwei mal passiert, dass das system, ohne, dass ich eine Änderung vorgenommen habe, die link-farben auf blau umstellt und beim rollover-effekt den text weiß auf weiß darstellt. gehe ich dann in die preferences, stelle ich fest, dass die hexadezimal für die farbe nicht mehr aus sechs, sondern nur noch aus fünf stellen plus raute besteht. nach korrektur geht´s wieder, aber das ist mir jetzt schon zwei mal passiert.
das soll mir mal einer erklären.

... Link


... Comment
Danke

nachdem ich nun schon fast eine Woche lang immer nur "learning by doing" und möglichst ohne zu viel Zeit zu investieren praktiziert habe, fand ich heute endlich diese Seite.
Toll. Herzlichen Dank für diese klasse Hilfe.

... Link


... Comment
Story Detail: So setze ich einen Link

In Ihrem Text soll ein Wort erscheinen, was man anklicken kann, um zu einer anderen Internet-Seite gelangen zu können!?

Dazu muß man ganz bestimmte Buchstabenreihenfolgen schreiben, damit der Computer versteht, was Sie von ihm wollen, das er tut.

  1. Also der Befehl lautet:
    <% link to="" text="" %>

Aber dem Befehl muß man noch die individuellen Details nennen.

  1. Die Adresse:
    <% link to="help.antville.org" text="" %>

  2. Den Link-Namen, der in Ihrem Text erscheinen soll:

    <% link to="help.antville.org" text="Mir sollen gehelfen worden" %>

Das tippen Sie. Wenn das gespeichert ist, sieht das so aus:
Mir sollen gehelfen worden

Machen Sie das einfach mal in einem Kommentar nach! Die Adressen, die Sie dann in
<% link to="hier hin" text="" %>
einfügen, können Sie oben aus dem Adresseingabefeld Ihres Web-Brausers kopieren.

Andere Variante ist, das kopierte einfach komplett in den Text einsetzen. So:
help.antville.org
das funktioniert schnell und einfach. Hat aber 2 Nachteile. Sie können nicht bestimmen, wie der Link heißen soll. Und Wenn Sie ewig lange Adressen haben, haben Sie so breite Zeilen in Ihren Texten wie die Adresse breit ist.

... Link


... Comment

 
online for 6653 Days
last updated: 2/20/20 7:06 AM
status
Youre not logged in ... Login
menu
... home
... topics
... galleries
... Home
... Tags

... antville home
April 2020
SunMonTueWedThuFriSat
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
January
recent
Hilfe! Hi mein Blog ist
defekt. Alle Linke funktioniert nicht mehr. Könnten Sie mir helfen...
by Bienemaya83 (3/10/17 9:00 PM)
Layout zerschossen - so beugen
Sie dem GAU vor Wichtig: Die in diesem Beitrag beschriebenen...
by ichichich (1/22/07 4:13 PM)
der Link für das
RTF funktioniert leider nicht....hat es jemand zufällig noch....?
by eve_101 (1/10/06 11:54 AM)
vielleicht sieht mal jemand bei
mir nach mit seinem neuen browser? lösche gern alles...
by schmerles (12/2/05 10:46 PM)
das Wort "nowrap", ja, das
erschießen, killen, radieren Sie aus, ja. Nur diese sechs Buchstaben...
by seewolf (12/2/05 2:38 PM)
nowrap> steht bei mir immer,
aber alleine nie
by supatyp (12/2/05 2:34 PM)
ich bin auch betroffen,
ich lösch alles weg heute abend
by schmerles (12/2/05 2:33 PM)
wenn Sie ein Betroffener sind:
Löschen Sie das Wort "nowrap", wenn es alleine da rumsteht....
by seewolf (12/2/05 2:30 PM)
.com noch ma für behinderte
wie ich wie geht das löschen von "nowrap"? nur das...
by supatyp (12/2/05 2:28 PM)
ja, gibt aber noch mehr
wahrscheinlich.
by seewolf (12/2/05 2:23 PM)